Gemälde und Grafik, Quentin, Berlin, 27. April

Das Gemälde „Blumen am Fenster“ von Otto Modersohn aus dem Jahr 1939 gehört zum Spätwerk des Gründers der Künstlerkolonie Worpswede. Das 50,3 mal 61 Zentimeter messende Werk ist bei Quentin am 27. April mit 8000 Euro zurückhaltend taxiert.

Mehr…

19. Jahrhundert, Dorotheum, Wien, 29. April

Die Arbeiten italienischer Künstler, die im Dorotheum am 29. April traditionell stark vertreten sind, wecken Sehnsucht nach Italien, etwa die prächtige „Riva degli Schiavoni“ des Venezianers ­Luigi Querena (Taxe 90.000 bis 110.000 Euro).

Mehr…

Kunst und Schmuck, Auktionshaus an der Ruhr, 27. April

Im Auktionshaus an der Ruhr fällt am 27. April die impressionistische Arbeit „Der rote Felsen am Cap Martin“ des italienischen Malers Filiberto Minozzi (1877–1936) ins Auge. Das signierte Gemälde von 1913 (46 x 55 cm) ist mit 2800 Euro limitiert.

Mehr…

Briefgeheimnis

Seit fast 200 Jahren gibt es die Berliner Autographenhandlung Stargardt. Wir haben zehn Briefe berühmter Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, die im März versteigert wurden  – ergreifende, alltägliche und köstliche  Streiflichter auf die Zeitgeschichte

Mehr…

Raden Saleh: Der Prinz von Java

Dresden empfing den Spätromantiker Raden Saleh einst mit offenen Armen, in seiner Heimat war er lange verpönt. Jetzt überschlagen sich die Preise

Mehr…

Meissen geht immer

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr in Porzellan: Europäische Stücke behaupten sich im Spitzensegment mit erstaunlichen Zuschlägen, aber auch im Mittelfeld bleibt der Markt stabil. Der Höhepunkt war die Auktion der legendären „Twinight Collection“

Mehr…