Batthyánys wogende Körper

Das Auktionshaus Schloss Ahlden versteigert am 29. Februar ein Gemälde von Gyula Batthyány. Wie ist der Marktwert des ungarischen Malers und Illustrators?

Mehr…

Schlossgeister im Auktionshaus Wendl

Das Auktionshaus Wendl in Rudolstadt versteigert Anfang März moderne und alte Meister aus zwei außergewöhnlichen deutschen Nachlässen

Mehr…

Kunst, Desa Unicum, 21. Oktober

Izabela Czartoryska war die erste polnische Auftraggeberin von Antonio Canova. Umgerechnet 1,15 Millionen Euro erzielte das Auktionshaus Desa Unicum am 29. Oktober in Warschau für dessen elegante marmorne »Tänzerin mit Finger auf dem Kinn« (1806/1815), die sich einst in der berühmten Sammlung der Fürstin befand.

Mehr…

Kunst, Actéon, 27. Oktober

Als „Kitchen Cimabue“ ist dieser spektakuläre Fund in die Annalen eingegangen: Die kleine Tafel mit der „Verspottung Christi“ hing jahrzehntelang unentdeckt in einer Küche. Nach einer Haushaltsauflösung versteigerte Actéon in Senlis sie am 27. Oktober für 19,5 Millionen Euro – das Fünffache der Schätzung und ein Rekord für Cimabue.

Mehr…

Altamerika, Christie's, 30. Oktober

Die kleine Kachina-Puppe der Hopi aus Arizona gehörte einst zur Sammlung des Schriftstellers und ­Surrealisten André Breton. Bei Christie’s Auktion afrikanischer, ozeanischer und nordamerikanischer Kunst am 30. Oktober in Paris ließ sie ihre Schätzung von 10 000 Euro weit hinter sich und kam für 48 000 Euro unter den Hammer.

Mehr…

Alte Meister, Dorotheum, 22. Oktober

Eine liebliche Madonna aus dem nahen Umkreis von Raffael lockte viele Interessenten zur Altmeisterauktion am 22. Oktober im Wiener Dorotheum. So überraschte es nicht, dass die Taxe von 300 000 Euro auf rund 1,27 Millionen Euro vervierfacht wurde. Das Gemälde aus einer aristokratischen Sammlung ging an einen Bieter am Telefon.

Mehr…