Kunst und Schmuck, Auktionshaus an der Ruhr, 27. April

Im Auktionshaus an der Ruhr fällt am 27. April die impressionistische Arbeit „Der rote Felsen am Cap Martin“ des italienischen Malers Filiberto Minozzi (1877–1936) ins Auge. Das signierte Gemälde von 1913 (46 x 55 cm) ist mit 2800 Euro limitiert.

Mehr…

Briefgeheimnis

Seit fast 200 Jahren gibt es die Berliner Autographenhandlung Stargardt. Wir haben zehn Briefe berühmter Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, die im März versteigert wurden  – ergreifende, alltägliche und köstliche  Streiflichter auf die Zeitgeschichte

Mehr…

Raden Saleh: Der Prinz von Java

Dresden empfing den Spätromantiker Raden Saleh einst mit offenen Armen, in seiner Heimat war er lange verpönt. Jetzt überschlagen sich die Preise

Mehr…

Meissen geht immer

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr in Porzellan: Europäische Stücke behaupten sich im Spitzensegment mit erstaunlichen Zuschlägen, aber auch im Mittelfeld bleibt der Markt stabil. Der Höhepunkt war die Auktion der legendären „Twinight Collection“

Mehr…

Die neue Weltkunst ist da

In der Februar-Ausgabe der WELTKUNST blicken wir auf ein ereignisreiches Auktionsjahr zurück und lassen uns von Tobias Meyer den globalen Kunstmarkt erklären

Mehr…

Moderne und Zeitgenossen, Im Kinsky, Wien, 26. Februar

Ein absolutes Highlight im Portfolio des Auktionshauses Im Kinsky ist ein Werk der österreichischen Künstlerin Norbertine Bresslern-Roth (1891–1978). Ein Blick in die Versteigerungsergebnisse der vergangenen Jahre zeigt deutlich, wie sehr die Nachfrage nach Arbeiten aus dem umfangreichen Œuvre der einzigartigen wie spannenden Künstlerin angezogen hat. Am 26. Februar wird nun die Arbeit „Leopard im Baum“ von 1960 auktioniert (Schätzpreis 70.000 bis 140.000 Euro).

Mehr…