PIN Auktion

Benefizauktion in München

Die PIN.-Benefizauktion der Freunde der Pinakothek der Moderne steht dieses Jahr unter dem Motto „Kunst küsst wach“. Die Live-Auktion findet am 20. November in der Rotunde der Pinakothek der Moderne statt

Mehr…
Auktionen

Auktionsrekord für Frida Kahlo

Auktionsrekord für Frida Kahlo: Das 1949 entstandene Selbstporträt „Diego y yo“ hat bei Sotheby’s einen Rekordpreis von 34,9 Millionen Dollar erzielt. Damit bildet das Gemälde das teuerste je versteigerte Werk einer Künstlerin oder eines Künstlers aus Lateinamerika. Das Werk, das die mexikanische Künstlerin mit einem zweiten Porträt ihres Ehemanns Diego Rivera auf der Stirn zeigt, ging an Eduardo Costantini. Der argentinische Kunstsammler ist Gründer des Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires und erwarb das Werk für seine private Sammlung. Doch nicht nur auf dem Auktionsmarkt ist Frida Kahlo populär wie nie zuvor – auch zahlreiche Ausstellungen widmen sich aktuell der mexikanischen Künstlerin.

Mehr…
Auktionen

Rekord für Macklowe Collection, Sotheby’s

Die Versteigerung der Kunstsammlung des amerikanischen Immobilienmoguls Harry Macklowe und seiner Exfrau Linda hat bei Sotheby’s in New York die hohen Erwartungen noch übertroffen. Der „White Glove Sale“, in dem also alle Lose verkauft wurden, erzielte insgesamt die Rekordsumme von 676,1 Millionen Dollar – noch nie hat eine einzige Kunstsammlung so viel Geld eingespielt. Von allein vier Künstlerinnen und Künstlern, darunter Agnes Martin und Jackson Pollock, gab es Auktionsrekorde. Zu den vier teuersten Werken des Abends, die jeweils mehr als 50 Millionen Dollar einbrachten, gehört Cy Twomblys „Untitled“ von 2007, eine mehr als fünf Meter breite Leinwand, übersät mit leuchtend roten, ins Abstrakte überhöhten Pfingstrosen, die für mehr als 58 Millionen Dollar den Besitzer wechselte.

Mehr…
Auktionen

Sammlung Cox bei Christie’s, 11. November

Die Versteigerung der Cox Collection im Rahmen des 20/21th Century Sales hat bei Christie’s insgesamt 332 Milionen Dollar eingespielt und damit fast das Doppelte der erwarteten knapp 180 Millionen. Unter den Spitzenwerken der Moderne aus der Sammlung der Erdölmilliardäre Edwin und Ann Cox, die das Auktionshaus unter dem Label „Geschichte des Impressionismus“ anpries, erzielte ein Werk von Vincent van Gogh den höchsten Preis. Das Gemälde „Blockhütte zwischen Olivenhainen und Zypressen“ entstand 1889 während van Goghs Aufenthalt im Hôpital de Saint-Paul-de-Mausole bei Saint-Rémy und war nun mit einem Ergebnis von rund 71 Millionen Dollar das Toplos des Abends.

Mehr…
Kunstgewerbe bei Lempertz

Hochrangiges Handwerk

Das Kölner Auktionshaus ruft bei seiner Herbstauktion seltene Porzellane und königliches Silber auf – darunter eine besonders kostbare Kanne aus Meissen

Mehr…
Sammlung Cox bei Christie's

Paris, Texas

Spitzenwerke aus der Sammlung der Erdöl-Milliardäre Edwin und Ann Cox kommen bei Christie’s als „Geschichte des Impressionismus“ unter den Hammer – darunter Arbeiten von van Gogh, Caillebotte und Monet

Mehr…