Ketterer, Auktion 500, 17. Juli

Sensationelles Schwesternpaar: Gerhard Richters Malerei krönte am 17. Juli die 500. Auktion bei Ketterer in München. Das fotorealistische Gemälde „Christiane und Kerstin“ von 1968, Richters früher Werkphase, wurde auf 600000 taxiert und ging zum Hammerpreis von 2,1 Millionen Euro an einen Sammler in Hongkong – der höchste Preis, den ein Kunstwerk in den letzten zwei Jahren in Deutschland erzielt hat.

Mehr…

Sotheby's, Rembrandt to Richter, 28. Juli

Mit Werken von der italienischen Renaissance bis zur Moderne brachte das Auktionshaus Sotheby’s am 28. Juli in London die größten Künstler der letzten Jahrhunderte zusammen. Darunter auch Bernardo Bellotto, dessen Ölgemälde „Ansicht des Zwingergrabens in Dresden“ von 1758 erst Anfang dieses Jahres an die Erben des jüdischen Großkaufmanns Max Emden restituiert wurde. Nun wurde es für beachtliche 6 Millionen Pfund inklusive Aufgeld, das Doppelte seiner Taxe, verkauft.

Mehr…

Unica Zürn: Sagenhafte Surrealistin

Unica Zürn schuf aus Zeichnungen, Anagrammen und Prosa ein kohärentes Œuvre. Lange nur unter dem Gesichtspunkt ihres tragischen Lebens rezipiert, wird sie nun endlich am Kunstmarkt wiederentdeckt

Mehr…

Kann eine Auktion politisch sein, Mister Lowry?

Das New Yorker Auktionshaus Swann Galleries veranstaltet am 13. August einen Pride Sale. Zu den Kunstwerken und historischen Materialien der LGBTQ-Spezialauktion gehören auch Polaroids von Andy Warhol

Mehr…

Felix Nussbaum: Widerstand durch Malerei

Die Biografie des jüdischen Malers Felix Nussbaum war von Flucht, Verfolgung und schließlich vom Lager bestimmt. Ein Blick auf die vergangene Dekade zeigt: Auf dem Kunstmarkt ist das schmale Angebot seiner Gemälde preisstabil

Mehr…

Auktionen der Woche: Sommerfrische in Ahrenshoop

Auf unserer Watchlist für diese Woche: von den Ahrenshooper Kunstauktionen am Ostseestrand bis zur europäischen Avantgarde bei Sotheby’s in London

Mehr…