Kunstherbst München

Kultur und Kunst erleben, betrachten – und kaufen. Nicht nur zu den großen Messen bietet München ein volles Programm. Informieren Sie sich über die Stadt und ihre Angebote, um sich rund ums Jahr Ihren „Kunstherbst München“ zusammenzustellen.

Kunstherbst München

München leuchtete

Der jüngste Katalog der Frankfurter Kunsthandlung H.W. Fichter, spezialisiert auf Zeichnungen und Aquarelle mit Schwerpunkt auf der deutschen Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts, ist wieder ein Schatzkästlein – diesmal gefüllt mit Werken der Münchner Schule

mehr…
Kunstherbst München

Neues Buch zum Kunsthandel Röbbig

Aufwendig marketierte Prunkmöbel und zierliche Salonmöbel, poliertes Böttgersteinzeug und schimmernde weiße oder bunt staffierte, teils mit Goldbronzen montierte Porzellangeschirre und -figuren, Gemälde mit galanten Szenen, mit glänzenden Lackoberflächen umkleidete Uhren oder Tabatieren – nirgends sonst im deutschen Kunsthandel steht die höfische Kunst des 18. Jahrhunderts in ihrer verführerischen Vielfalt so im Fokus wie bei Röbbig in München. 

mehr…
Kunstherbst München

Wachgeküsst nach 300 Jahren

Die überfällige Wiederentdeckung des bayrischen Barockkünstlers Johann Andreas Wolff

mehr…
Kunstherbst München

Auf zum Messeherbst!

Auf nach München! Dort sind die Karten neu gemischt – das erfreuliche Ergebnis: Es wird im Oktober statt drei Kunstmessen nunmehr zwei geben mit zusammen über 100 Ausstellern. Auf unserer virtuellen Vorschau  greifen wir täglich weitere Sammelgebiete und besondere Objekte heraus. Und da es letztendlich um den Kunstkauf geht, wurden uns für die meisten auch die Preise verraten.

mehr…

Antike und Präkolumbisches bei Hirsch Nachfolger

Hirsch Nachf. in München bietet vom 20. bis 23. September antike Stücke, die Karthager in Sizilien und Conquistadores in America verschont haben

Mehr…

Skandinavische Möbel und venezianisches Glas

Bei Quittenbaum gibt es vom 20. bis 22. September die schlichte Eleganz der Skandinavischen Möbel ebenso wie prachtvolles Glas aus Murano

Mehr…

Wachgeküsst nach 300 Jahren

Die überfällige Wiederentdeckung des bayrischen Barockkünstlers Johann Andreas Wolff

Mehr…

München leuchtete

Der jüngste Katalog der Frankfurter Kunsthandlung H.W. Fichter, spezialisiert auf Zeichnungen und Aquarelle mit Schwerpunkt auf der deutschen Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts, ist wieder ein Schatzkästlein – diesmal gefüllt mit Werken der Münchner Schule

Mehr…

Wie Würzburg und Ingolstadt die Konkrete Kunst feiern

Hier treffen sich Freunde des visuellen Reinheitsgebots: In Würzburg und Ingolstadt locken überregional bedeutende Museumssammlungen für konkrete Kunst

Mehr…

Alte Kunst bei Neumeister

„Scherben bringen Geld“ – noch besser allerdings, wenn mittelalterliches Glas so gut erhalten ist, wie die Scheibe aus dem  aus Straßburger Besitz, die Neumeister auf 30.000 bis 50.000 Euro taxiert.

Mehr…