Edmund de Waal

Moïse, mein teurer Freund

Sein Bestseller „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ hat Edmund de Waal berühmt gemacht. In seinem neuen Buch führt uns der Keramikkünstler ins Hôtel Camondo in Paris – und erneut in die Abgründe des 20. Jahrhunderts

Von Lisa Zeitz
27.09.2021
/ Erschienen in WELTKUNST Nr. 190

Ein Videocall verbindet die Redaktion in Berlin mit Edmund de Waals Atelier in London, damit wir über Paris sprechen können. Genauer gesagt über den Schauplatz seines neuen Buchs, das Musée Nissim de Camondo in der Rue de Monceau Nr.

Jetzt weiterlesen mit

Kostenloses Probeabo 0,00 €

Alle Artikel frei zugänglich

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Danach 6,50 € pro Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt kostenlos testen

Nächste Seite