Sammlerseminar

Die Erfindung der Landschaftsmalerei

Im 16. Jahrhundert entstand in den südlichen Niederlanden die Landschaft als autonome Bildgattung. Die Blüte der flämischen Malerei hielt lange an und sorgte dafür, dass auch heute noch viele herrliche Gemälde auf dem Markt sind. Es ist ein klassisches Sammelgebiet, das nichts von seiner Faszination verloren hat

Von Sabine Spindler
24.09.2020
/ Erschienen in WELTKUNST Nr. 151

Ob in London oder Wien, in Köln oder New York – die Situationen gleichen sich: Wenn in den Altmeisterauktionen die visionären Landschaften von Roelant Savery oder Lucas van Valckenborch, von Jan Brueghel dem Älteren oder gar von Joachim Patinir aufgerufen werden, steigt die Aufmerksamkeit im Saal. Die Gemälde aus dem Flandern des 16.

Jetzt weiterlesen mit

Kostenloses Probeabo 0,00 €

Alle Artikel frei zugänglich

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Danach 6,50 € pro Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt kostenlos testen

Zur Startseite