Kunstgeschichte(n): Nashorn

So lebendig wie die Fantasie

Gezeichnet, gemalt, aber selten gesehen: Wie das Nashorn seinen Platz in der Kunstgeschichte einnimmt

Mehr…
Edmund de Waal

Moïse, mein teurer Freund

Sein Bestseller „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ hat Edmund de Waal berühmt gemacht. In seinem neuen Buch führt uns der Keramikkünstler ins Hôtel Camondo in Paris – und erneut in die Abgründe des 20. Jahrhunderts

Mehr…
Herman Saftleven

Vertraute Flusslandschaften

Die Auswahl an Gemälden des Niederländers Herman III Saftleven auf dem Kunstmarkt hat in den vergangenen zehn Jahren nachgelassen – doch zu beobachten ist eine Verteuerung von Spitzenqualitäten

Mehr…
Humboldt Forum

Die Kunst ist da!

Mit der Eröffnung des Westflügels präsentiert das Humboldt Forum endlich die ethnologische Sammlung. Nun können sich die Menschen selbst ein Bild von Deutschlands größtem und umstrittenstem Museumsprojekt machen

Mehr…
Deutsches Fotoinstitut

Missgunst an Rhein und Ruhr

Das geplante Deutsche Fotoinstitut ist vor der Bundestagswahl in die Sackgasse geraten – vor allem durch den Standortstreit zweier Städte. Dabei wird eine solche Forschungsstätte wegen der prekären Haltbarkeit des Mediums dringend gebraucht. Ein Kommentar

Mehr…
100 Jahre Chanel No. 5

Geist aus der Flasche

Abstrakt wie eine Glasskulptur, eigenwillig, betörend: Vor hundert Jahren kam Chanel No. 5 auf den Markt. Ein Duft, der die Welt eroberte und viel von seiner widersprüchlichen Schöpferin erzählt

Mehr…