Neu im Netz: Die Weltkunst 1927 bis 1944

Das haben sich Kunstfreunde, Wissenschaftler und Marktexperten seit Langem gewünscht: Die frühen Ausgaben der WELTKUNST sind online frei verfügbar. Auf Tausenden von Seiten tut sich das Kunstgeschehen eines ganzen Zeitalters auf. Und Provenienzforscher finden hier viele Anhaltspunkte bei der Recherche zu NS-Raubkunst.  Ein Besuch im Digitalisierungslabor der Universität Heidelberg

Mehr…

Golden Girls: 100 Jahre Langeloh Porcelain

Gemeinsame Leidenschaft für das weiße Gold: Drei starken Frauen aus drei Generationen ist es zu verdanken, dass Langeloh diesen Oktober auf 100 Jahre Firmengeschichte zurückblicken kann

Mehr…

Alte Möbel sind das neue Recycling

Greta Thunberg würde ihre Wohnung mit alten Möbeln einrichten: Wer auf Nachhaltigkeit setzt, sollte Antiquitäten kaufen

Mehr…

Kippbilder im Kino

Eine Dokumentation widmet sich dem Leben von M. C. Escher und bringt seine paradoxen Bilderfindungen ab 10. Oktober auf die Kinoleinwand

Mehr…

Mit Schwarzlot, Eisenrot und Kobaltblau

Düsseldorf erzählt von der Kunstfertigkeit und Kunst der Hausmaler des fränkischen Barock

Mehr…

Von Schnapshunden und Rüsselbechern

Schon in der Antike waren Scherzgläser für besonders fröhliche Trinkgelage gefragt. Motivvielfalt und Spezialeffekte machen die Glasgefäße zu spannenden Sammelobjekten

Mehr…