Kunstfotografie des Piktorialismus

Gemälde aus Licht und Dunkelheit

Die Fotografie der Zeit um 1900 brachte Bilder hervor, die mit der Malerei und Grafik konkurrierten. Nach jahrzehntelanger Missachtung ist der Piktorialismus heute wieder hochgeschätzt. Unser Sammlerseminar zeigt: Der Markt erfordert Spürsinn

Von Christiane Fricke
22.10.2020
/ Erschienen in WELTKUNST Nr. 173

Sie schufen Fotografien, so groß und hingehaucht wie die Malerei der Impressionisten, weich durchgezeichnet wie mit dem Kohlestift und voller Atmosphä

Jetzt weiterlesen mit

  • Alle -Artikel gratis lesen!
  • Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem künftigen -Newsletter.
  • Regelmäßig aktuelle Infos und Hintergründe zum Kunstmarkt

Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen einen Link zu, bei dem Sie ein neues Passwort setzen können.

Zurück zur Registrierung


Ihre Anmeldung zu dem Dienst W+ und zum Newsletter können Sie jederzeit widerrufen, beispielsweise per E-Mail an support@weltkunst.de.

Wir verwenden Ihre Daten auch, um Ihnen per E-Mail Informationen zu ähnlichen Angeboten der ZEIT Weltkunst zuzusenden. Der entsprechenden Datenverwendung können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.