Kunstwissen

Was sammeln Sie?

Nora Krug ist Professorin für Illustration an der New Yorker Parsons School of Design. Mit ihrem vielfach ausgezeichneten und in 14 Sprachen übersetzten Buch „Heimat“ hat sie einen Nerv getroffen. Ihre Suche nach Stoff zum Verständnis der Nazizeit geht weiter

Von Weltkunst Redaktion
20.01.2020

Ich sammle die Erinnerungen anderer. Neugierig und mit einem Gefühl von Unbehagen durchforste ich Flohmärkte und Antiquitätenläden in ganz Deutschland, um zu verstehen, wer wir einmal waren, als unser Land am Abgrund stand.

Nora Krug, Foto von Nina Subin
Nora Krug, Foto von Nina Subin

In einem Dorf in den badischen Weinbergen finde ich einen auf 1944 datierten Frontbrief. „Gerade jetzt empfinde ich ganz besonders Heimweh zu Dir,“ heißt es da. Tief im Inneren verborgen liegt eine blonde Haarlocke. Wie lange schon hat sie niemand mehr berührt? In einem Entrümpelungsladen in Berlin erstehe ich für 2 Euro den Sammelordner einer Frau, die ihren in Russland vermissten Sohn mehr als 40 Jahre lang suchte. Dort finde ich in flehendem Ton verfasste Briefe, chronologisch geordnet, Briefe die mit Heil Hitler enden, ins Russische übersetzte Briefe, Briefe an die Mütter anderer verlorener Söhne, Fragen auf die es keine Antwort gab.

„Heimat – Ein deutsches Familienalbum“ von Nora Krug
„Heimat – Ein deutsches Familienalbum“ von Nora Krug

Auf meinem Bücherregal in Brooklyn reihe ich meine Fundstücke auf. Die selbstgebastelte Tabakdose eines deutschen Kriegsgefangenen steht hier, verziert mit Szenen aus der Heimat, Fotos jüdischer Männer mit weißen Armbinden, die angstvoll in die Kamera blicken, und die Akte eines „geisteskranken“ Patienten einer Berliner Heilanstalt, der 1940 nur noch 45 Kilogramm wog. In der Mitte des Regals steht ein Album, das ich auf einem Flohmarkt im Wedding zwischen alten Staubsaugerteilen und ausgefransten Lampenschirmen entdeckte. Die von einem Wehrmachtssoldaten sorgfältig eingeklebten Fotos darin zeigen eine öffentliche Hinrichtung polnischer Partisanen. Auf dem Rücken trägt das Album die Aufschrift „Erinnerungen“.

Service

Zum Buch

Nora Krug
„Heimat – Ein deutsches Familienalbum“

Hardcover, 288 Seiten, 28 Euro
erschienen im Penguin Verlag