27.11.2018 Weltkunst Redaktion

Friedrich Liechtenstein präsentiert 1000 Meisterwerke

Am 2. Dezember kehrt die TV-Kultserie mit Friedrich Liechtenstein als Off-Sprecher ins Fernsehen zurück

Erinnern Sie sich noch an die TV-Reihe „1000 Meisterwerke“, die von 1981 bis 1994 im Fernsehen lief? TELE 5 und UHD1 by HD+ bringen das Format ab dem 2. Dezember zurück – vorgestellt werden die Werke vom Sänger und Unterhaltungskünstler Friedrich Liechtenstein. Als die Serie in den Achtzigerjahren ihre erste Hochphase erlebte, studierte Liechtenstein noch an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin Puppenspiel, anschließend arbeitete er an verschiedenen Theatern und versuchte sich schließlich als Elektro-Pop-Musiker. Bekannt wurde er einem breiteren Publikum jedoch erst vor vier Jahren, als seine supergeile Werbekampagne für Edeka viral ging.

Friedrich Liechtenstein als Off-Sprecher
Friedrich Liechtenstein als Off-Sprecher

Ab dem 2. Dezember beerbt der Entertainer den ehemaligen 1000-Meisterwerke-Sprecher Rudolf Jürgen Bartsch. Immer sonntags kann man Liechtenstein dann jeweils zehn Minuten dabei zuhören, wie er aus dem Off ein besonderes Werk der Kunstgeschichte vorstellt. Den Anfang macht Franz von Lenbachs „Selbstbildnis mit Frau und Töchtern“. In weiteren Folgen werden u.a. Franz von Stucks „Salome“ und Franz Marcs „Tiger“ besprochen.

Service

Sendezeit

Ab dem 2. Dezember 2018 immer sonntags um ca. 20:00 Uhr auf UHD1 und auf TELE 5 HD