22.11.2017 Jan Kohlhaas

Berlin, 7. bis 9. Dezember, Kunst und Antiquitäten

Kunstwerke aus der Sammlung der bedeutenden österreichischen Opernsängerin Leonie Rysanek (1926–1998) und ihres Ehemanns Ernst Ludwig Gausmann ruft Leo Spik in Berlin vom 7. bis 9. Dezember auf. Der Opernstar Rysanek war von Wien bis New York auf den großen Bühnen zu Hause. Auch ihre Sammelleidenschaft galt Oper, Theater und Musik. So findet sich in der Kollektion eine „Theaterszene mit Salome und Johannes dem Täufer“ (1930, Taxe 1000 Euro) von Leo Putz.