Auktionen

Sotheby's, Weltrekord für Sneaker, 26. April

Das Auktionshaus Sotheby’s hat einen neuen Rekord für ein Paar Sneaker aufgestellt. Es handelt sich um den „Grammy Worn“ Nike Air Yeezy 1 Prototypen aus dem Jahr 2008. Die Sneaker-Investment-Plattform RARES hat das von Kanye West getragene Paar Schuhe für 1,8 Millionen Dollar über einen Privatverkauf erworben. Der Preis bricht den aktuellen Auktionsrekordpreis für ein Paar Turnschuhe um das Dreifache und setzt neue Maßstäbe im Verkauf von Sneakers.

Mehr…
Auktionen

J. A. Stargardt, Autographen, 16. April

Das Auktionshaus J. A. Stargardt in Berlin handelt mit bedeutenden Autografen. Nun kamen bei einer Auktion Kontaktreliquien von berühmten Musikern zum Aufruf. Mit dabei war ein zweiseitiges Originalmanuskript von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791). Es enthält die vollständige erste Violinstimme für zwei Orchestertänze, sowie drei Entwürfe für das Programm seines berühmten Konzerts im alten Wiener Burgtheater vom 23. März 1783. Das bis dato der Forschung unbekannte Manuskript ist nun für 130.000 Euro an einen privaten Bieter aus Amerika versteigert worden.

Mehr…
Auktionen

Sotheby's, The Fungible Collection, 14. April

Mit der Versteigerung von digitalen NFT-Wertmarken hat der Künstler Pak bei Sotheby’s ein bemerkenswertes Gesamtergebnis von rund 16,8 Millionen Dollar erzielt. Bei seinem Kunstprojekt „The Fungible“ sind die auf der Blockchain hinterlegten NFTs mit animierten Filmdateien von rotierenden Würfeln verknüpft. Während der dreitätigen Auktion, die in Kooperation mit der NFT-Plattform Nifty Gateway stattfand, konnten die Bieter in einer offenen Edition Paks „Cubes“ in Einheitsgrößen erwerben: 1, 5, 10, 20, 100, 500 und 1000. Jeden Würfel gab es zum Festpreis, für jede erworbene Einheitsgröße erhielten die Käufer ein separates NFT, das in ihre eigene NFT-Sammlung überging. Die Schlussbilanz zählte 3080 Käufer, die zusammen 23.598 Würfel für rund 14,02 Millionen Dollar gekauft hatten. Dazu erzielten zwei NFTs für zwei Digitalkunstwerk-Unikate von Pak – „The Switch“ und „The Pixel“ – in derselben Auktion Ergebnisse von 1,44 Millionen bzw. 1,36 Millionen Dollar.

Mehr…
Auktionen

Yves Siebers, polnische Kunst, 24./25. März

Die Versteigerung von Werken polnischer Künstler der Münchner Schule bei Siebers übertraf alle Erwartungen. Zu den 19 marktfrischen Arbeiten gehörte das Aquarell „Die Ziehharmonika“ von Julian Falat, das seine Schätzung weit hinter sich ließ. Mit einem Limit von 5000 Euro stieg das Werk im Stuttgarter Auktionshaus auf 180.000 Euro. Zum Œuvre des 1853 geborenen Malers und Aquarellisten gehören romantische Naturstudien, Historienbilder und Stillleben. Ab 1889 war er in Berlin am Hof des Kaisers Wilhelm II. beschäftigt. In seinem Spätwerk näherte sich Falat zunehmend der Malweise des französischen Impressionismus an.

Mehr…
Auktionen

Christie’s, Fotografie, 6. April

Von Man Rays berühmter Fotografie „Le Violon d’Ingres“ gibt es nur ein einziges Original aus dem Entstehungsjahr 1924. Akzeptiert sind außerdem zwei kleine Abzüge (14,6 x 10,8 cm) aus den Fünfzigerjahren. Eine davon kam bei Christie’s in der New Yorker Fotografie-Auktion zum Aufruf. Mit seiner erstklassigen Provenienz aus der Sammlung der Schauspielerin Sharon Stone erzielte das Werk inklusive Aufgeld 475.000 Dollar. Abgebildet ist die damalige Geliebte und Muse Man Rays, Künstlerin Alice Prin, bekannt als „Kiki de Montparnasse“. Das Motiv wurde zum ersten Mal im Juni 1924 in André Bretons auf Dada und Surrealismus spezialisierter Zeitschrift Littérature veröffentlicht. 

Mehr…
Rekord für Bernini

Actéon, Rekord für Bernini, 20. März

Eine Zeichnung des italienischen Künstlers Gian Lorenzo Bernini hat beim französischen Auktionshaus Actéon in Compiègne einen neuen Rekord erzielt. Mit einem Hammerpreis von 1,55 Millionen Euro kam das Blatt auf ein Vielfaches seiner Schätzung. Bernini gehört zu den einflussreichsten Persönlichkeiten der italienischen Kunst des Barock. Die rote Kreidezeichnung wurde dem Bildhauer erst vor kurzem zugeschrieben und ist eine seiner wenigen Aktzeichnungen. Sie entstand zwischen 1630 und 1640 und zeigt einen muskulösen nackten Mann, der auf einem Felsvorsprung sitzt. Nun ist sie, laut Auktionator Le Coënt, im Besitz eines anonymen Bieters außerhalb Frankreichs.

Mehr…