07.08.2017 Laura Storfner

Berlin, 22. September, Benefiz

Vor seinem Tod gründete Christoph Schlingensief das Operndorf Afrika in Burkina Faso – unter der Leitung von Aino Laberenz wird das interkulturelle Projekt bis heute weiterentwickelt. Nordöstlich der Hauptstadt Ouagadougou ist so nicht nur eine Kunstutopie Wirklichkeit geworden, sondern allem voran ein Ort entstanden, der zum Austausch zwischen Einheimischen und Fremden einlädt. Kinder gehen hier zur Schule und Kunstschaffende aus der ganzen Welt können im Rahmen eines Artist-in-Residence-Programms arbeiten. Damit Schlingensiefs Version weiter wächst, veranstalten das Festspielhaus Afrika gGmbH und die König Galerie im Herbst eine Benefiz-Auktion: Über dreißig Künstler – darunter Norbert Bisky, Friedrich Kunath (Abb.) und Monica Bonvicini – haben jeweils ein T-Shirt gestaltet, das mit einer Taxe von 500 Euro an den Start geht. Auf der Onlineplattform Paddle 8 können Interessenten ab dem 8. September ihre Gebote abgeben, die finale Ersteigerung findet zwei Wochen später in St. Agnes in Berlin statt.