15.02.2017 Jan Bykowski

Sothebys London, 1. März, Moderne

Sotheby’s hat eine Auswahl der höchstpreisigen Künstler der Moderne zusammengestellt. In London wird zum Beispiel von Amedeo Modigliani das „Portrait de Baranowski“ aufgerufen werden, das 1930 schon auf der Biennale in Venedig zu sehen war. In London werden 10 Millionen Pfund erwartet. Ebensoviel verspricht sich das Haus von Picassos „Plant de Tomates“, die mit dem 6. August 1944 datiert sind und die nur eines von mehreren Werken von seiner Hand in dieser Auktion ist. Ab 7 Millionen Pfund kann auf Paul Gauguins „Te Arii Vahine – La femme aux Mangos (II)“ geboten werden. Ein besonderer Höhepunkt in dieser Zusammenstellung von Spitzenlosen ist aber Gustav Klimts „Bauerngarten (Blumengarten)“. Für das quadratische Fin-de-siècle-Werk mit 110 Zentimetern Seitenlänge von 1907 sollten nach Auskunft des Hauses „über 45 Millionen Pfund“ bereit gehalten werden.