30.01.2017 Jan Bykowski

Mutterstadt, 28.Januar, Varia

Henry’s konnte mit höchst unterschiedlichen Losen gute Zuschläge erzielen. So wurde ein Mercator-Atlas mit 15.000 Euro Taxe erst beim Gebot von 22.000 Euro weitergereicht. Ein stolzer Viermaster, gemalt von Hubert Kaplan, erreichte von 1900 Euro ausgehend den Zuschlag von 3000 Euro. Auch die Antiquitäten zeigten sich vielseitig. Einem Säbel wurde von den Bietern der Zuschlag von 3600 Euro zugesprochen, taxiert war das mit „Polen oder Bulgarien, 1880 – 1890“ nur ungefähr beschriebene Stück auf 150 Euro. 26.000 Euro Zuschlag brachte ein Barockschrank. Den Danziger Schapp, vom Haus auf ca. 1700 datiert, hatte Henry’s auf 14.000 Euro geschätzt.