08.03.2016 Jan Bykowski

Fayence bei Van Ham

Fayence hat bei Van Ham den Preistrend bestätigt, Porzellan und Silber standen in der Auktion bei den Sammlern höher im Kurs.

Das Bowlengefäß in Bischofsform aus der Sammlung Dieter Boretius konnte bei Van Ham in Köln seiner Erwartung nicht ganz gerecht werden. Bei eine Taxe von 6000 Euro musste der Zuschlag bereits bei 5000 erfolgen. Auch zwei Paar Pantoffeln, ebenfalls Kellinghausen-Fayencen vom Ende des 18. Jahrhunderts, wurden zwar verkauft, dich auch sie mit jeweils 2000 Euro Zuschlag etwas unter der Taxe von je 2500 Euro. Zwei Scherzkannen in Form zechender Bauern blieben im Hause. Höher wurde Porzellan bewertet.  Ein Flaschenständer aus dem Meissner Schwanenservice konnte mit 36000 Euro Zuschlag die Schätzung von 13000 Euro beinahe verdreifachen.

 

 

Van Ham, Köln (Auktion: 14. November 2015)