30.06.2020 Weltkunst Redaktion

Die neue Weltkunst ist da – mit Katharina Grosse

Die neue Weltkunst widmet sich der Ausnahmekünstlerin Katharina Grosse, die exklusiv das Cover der Juliausgabe gestaltet hat. Außerdem reisen wir zu eigenwilligen Kunstorten in Nordfriesland und schwelgen in den Bildwelten des Piktorialismus

Das aktuelle Cover der Weltkunst, designt von Katharina Grosse © Katharina Grosse / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Das aktuelle Cover der Weltkunst, designt von Katharina Grosse © Katharina Grosse / VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Was ist das für ein ungewöhnliches Cover, wird sich manch Leser fragen, wenn er die neue Weltkunst in den Händen hält. Warum verlaufen die Buchstaben wie Farbschlieren, wo sind die Themenankündigungen geblieben? Die Antwort ist so einfach wie schön: Das Cover ist selbst ein Kunstwerk! 

Portrait von Katharina Grosse © Alex de Brabant für WELTKUNST
Portrait von Katharina Grosse © Alex de Brabant für WELTKUNST

Nach langer Zeit hat die Redaktion der Weltkunst wieder einer Künstlerin freie Hand bei der Gestaltung des Titelbilds gelassen. Die Malerin Katharina Grosse nimmt uns direkt hinein in ihr Material, die Farbe, man kann das glitschig nasse Pigment geradezu spüren. Katharina Grosses Sprühbilder, die ganze Räume füllen, haben sie weltweit bekannt gemacht. Im Hamburger Bahnhof in Berlin ist nun ein Werk entstanden, das erneut alle Vorstellungskraft sprengt. Der Redakteur Tim Ackermann hat die gefeierte Künstlerin bei den Vorbereitungen zu ihrer Ausstellung – dem Highlight des Kunstsommers 2020 – getroffen. Hier ein Auszug aus seinem Porträt: „Wie sie nun im weißen Schutzanzug über die bereits getrockneten Flächen läuft, könnte man sie beinahe mit einer Desinfektionsmittel-Sprayerin verwechseln. Doch die eleganten Schwünge, die sie mit ihrer Sprühlanze vollführt, verraten in ihrer bewussten Ausführung die Hochkonzentration der Kunst.“

Edward Steichen, Aufnahme des Flatiron Building in NY von 1905
Wie Stieglitz fotografierte auch Edward Steichen das Flatiron Building, sein Abzug von 1905 stieg bei Phillips auf 27.500 Dollar © Phillips

Weitere Themen der Ausgabe sind ein Sammlerseminar zum Piktorialismus, von der Kunst inspirierte Reiseempfehlungen für Nordfriesland und eine Besprechung der Jubiläumsschau für Max Klinger in Leipzig.

Wind und Weite – der Leuchtturm List Ost im Nordern der Insel Sylt © Markus Lange / robertharding / laif
Wind und Weite – der Leuchtturm List Ost im Nordern der Insel Sylt © Markus Lange / robertharding / laif

Service

HIER BESTELLEN

Weltkunst Nr. 173