06.04.2016 Jan Kohlhaas

Immer im Mittelpunkt – Preisbild Meissener Tafelaufsätze

Eine festlich geschmückte Tafel durch ein zentrales Prunkstück zu bereichern, hat eine lange Tradition. Aus Meissener Porzellan gibt es diesen exquisiten Tischschmuck seit dem 18. Jahrhundert. Wie die prachtvollen Objekte auf dem Auktionsmarkt gehandelt werden verrät Ihnen unser Preisbild.

Zu den ursprünglichsten Formen gehörten Tischbrunnen, aus denen sich im 16. Jahrhundert Konfektaufsätze und gegen Ende des 17. Jahrhunderts die mit Fruchtkörben und Gewürzgefäßen versehenen Platmenagen (oder Surtouts) entwickelten. Aus Meissener Porzellan gibt es den exquisiten Tischschmuck seit dem 18. Jahrhundert. Meist handelt es sich um Schalen auf hohem Schaft, reich verziert mit Figurengruppen, Blumen und Früchten.

Einzelheft hier bestellen