Zeichnung von Albrecht Dürer

Ein Dürer vom Dachboden

Bei Agnews in London wird eine jüngst entdeckte, millionenschwere Zeichnung Albrecht Dürers erstmals öffentlich ausgestellt

Von Weltkunst Redaktion
19.11.2021

In der Agnews Gallery in London wird im Rahmen der Ausstellung „Dürer and His Time“ die jüngst entdeckte Zeichnung Albrecht Dürers präsentiert. Wohl um 1503 entstanden, ist ein Motiv dargestellt, das Dürer in verschiedenen Techniken variiert hat: die Madonna auf der Rasenbank. Das feine Blatt zeigt die Gottesmutter in einem weit ausladenden Gewand mit kunstvoll knittrigen Falten und begeistert durch die lebendigen Details des nackten Jesuskindes, der Schwünge der Grashalme und der Maserung der Holzbretter. Die Zeichnung könnte als Vorstudie für Dürers Aquarell „Jungfrau mit einer Vielzahl von Tieren“ von 1506 gedient haben.

Für erste Furore sorgte die Neuentdeckung der Federzeichnung bereits im vergangenen Jahr. Zufällig war sie in einer Privatsammlung in Massachusetts entdeckt worden – für nur 30 Dollar hatte ein Schnäppchenjäger das vergilbte Blatt 2017 erstanden. Ein befreundeter Buchhändler machte Clifford Schorer, Anteilseigner von Agnews, auf die Zeichnung aufmerksam, der sie dann prüfen und als Werk Dürers identifizieren ließ. Nun steht die „Maria mit Kind“ für einen zweistelligen Millionenbetrag zum Verkauf und wird erstmals öffentlicht ausgestellt.

Dürer Zeichnung Madonna mit Kind Agnews
Das Motiv der Madonna auf der Rasenbank variierte Albrecht Dürer in verschiedenen Techniken. Die um 1503 entstandene Federzeichnung wird nun erstmalig bei Agnews in London zu sehen sein. © Agnews Gallery

Seit dem Tod des Künstlers im Jahr 1528 wird Dürers Nachlass bewahrt und erforscht, sodass unbekannte Werke äußerst selten sind. Der Dürer-Experte Dr. Christof Metzger, Chefkurator an der Wiener Albertina, bezeichnete das Werk als „großartigen“ authentischen Dürer und kündigte an, das Blatt in sein kommendes Werkverzeichnis aufzunehmen, das nächstes Jahr im Taschen Verlag erscheinen soll.

Die Schau bei Agnews in St. James läuft gleichzeitig mit der Ausstellung „Dürer’s Journeys“ in der National Gallery, die in Kooperation mit dem Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen organisiert wurde, sowie mit der London Art Week, zu der sich 40 Kunsthändler, Galerien und Auktionshäuser zusammengetan haben, um vom 3. bis 12. Dezember Kunst von der Antike bis Picasso zu zeigen.

Service

Ausstellungen

„Dürer and His Time“,

Agnews Gallery,

20. November bis 12. Dezember,

agnewsgallery.com

London Art Week,

3. bis 10. Dezember,

londonartweek.co.uk

„Dürer’s Journeys“,

National Gallery,

20. November bis 27. Februar,

nationalgallery.org.uk

Zur Startseite