09.08.2018 - 03.10.2018 Ausstellung

Gabriele Chiari und Gerold Tusch: Feste Formen einer fließenden Welt

Veranstaltungsdetails

Stadtgalerie / Museumpavillon/Vogelhaus/Mirabellgarten

Mirabellplatz 3, 5020 Salzburg, Österreich

Bewusst widmen sich Gabriele Chiari und Gerold Tusch seit Jahren zwei „Außenseiter“- Techniken der Bildenden Kunst: Aquarell und Keramik. In Ihren Arbeiten wird die Veränderung des vorher flüssigen oder weichen Materials sichtbar. Die jeweilige Konsistenz während der Verarbeitung bleibt wie ein „festgefrorener“ Aggregatzustand scheinbar erhalten. Die im Ergebnis organische Formensprache der beiden Künstler sucht keine Entsprechung in der Natur.

Abb.: Gerold Tusch: Antoinette und Dubarry, 2016, 2 Prunkvasen, Detail - Gabriele Chiari, Aquarell no. 100, 2014, Foto: Gerold Tusch