29.04.2021 - 25.07.2021 Ausstellung

Bis ans Ende der Welt und über den Rand – mit Adolf Wölfli

Die Ausstellung berührt Themen des Mensch-Seins: Weltenschöpfung und Erlösung, Vision und Utopie, Missbrauch und Versöhnung, Sinn und Wahnsinn. 70 Arbeiten aus dem inspirierenden Gesamtkunstwerk des Künstlers und Weltenschöpfers Adolf Wölfli (1864-1930) werden gemeinsam mit ca. 70 Werken weiterer Weltenschöpfer präsentiert, u.a. von Hans (Jean) Arp, Joseph Beuys, William S. Burroughs, Valle Export, Anselm Kiefer und Constance Schwartzlin-Berberat. Für die Auswahl der Künstlerinnen und Künstler, deren Werke in der Ausstellung gegenübergestellt werden, sind künstlerische Haltungen ausschlaggebend, die allesamt mit Grenzüberschreitung zu tun haben.

Abb.: Adolf Wölfli, Skt. Adolf = Thron = Flühe = Blume: Ditto/ Schweiz, 1917, Adolf Wölfli- Stiftung, Kunstmuseum Bern

Veranstaltungsdetails

Museum Villa Stuck

Prinzregentenstr. 60, 81675 München, Deutschland
Öffnungszeiten: N;

Tel 089 455551-0
villastuck@muenchen.de
www.villastuck.de