01.11.2020 - 07.03.2021 Ausstellung

Elisabeth Frink: Man is an Animal  

Frink (1930-1993) steht an der Spitze der figürlichen Bildhauer Englands im 20. Jahrhundert. Die Ausstellung konzentriert sich auf ihre Darstellungen von Männern, die sie mit körperlicher Attraktivität verband, aber gleichzeitig auch als Träger einer von Macht gesteuerten, brutalen und zerstörerischen Kraft betrachtete. Diese Deutung erhielt ihre Impulse durch die zeitpolitischen Geschehnisse der Kriegs- und Nachkriegszeit, deren Zeuge Frink war. Das Gerhard-Marcks-Haus zeigt ihre Werke in Kooperation mit dem Museum Beelden an Zee in Den Haag (vom 21.3. bis 6.6.2021).

Abb.: Elisabeth Frink, Goggle Head, 1969, Bronze, The Ingram Collection of Modern British Art, VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Veranstaltungsdetails

Gerhard-Marcks-Haus

Am Wall 208, 28195 Bremen, Deutschland

Tel 421 / 9897520
info@marcks.de
www.marcks.de