Schmuck von Andrew Grima

Griff nach den Steinen

Andrew Grima war ein König Midas des Swinging London. Mit seinem schrägen, exaltierten Schmuck begeisterte der Juwelier die Chelsea-Boheme wie auch das britische Königshaus. Jetzt entdecken ihn junge Stil-Freaks wieder

Von Alexandra Gonzáles
20.12.2021
/ Erschienen in WELTKUNST Nr. 192

Grima überraschte mit einem Cocktailring in der Stromlinienform eines Miniraumgleiters. „Diese Ausstellung war die Eröffnungssalve für eine britisch a

Jetzt weiterlesen mit

  • Alle -Artikel gratis lesen!
  • Immer auf dem Laufenden bleiben mit dem künftigen -Newsletter.
  • Regelmäßig aktuelle Infos und Hintergründe zum Kunstmarkt

Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen einen Link zu, bei dem Sie ein neues Passwort setzen können.

Zurück zur Registrierung


Ihre Anmeldung zu dem Dienst W+ und zum Newsletter können Sie jederzeit widerrufen, beispielsweise per E-Mail an support@weltkunst.de.

Wir verwenden Ihre Daten auch, um Ihnen per E-Mail Informationen zu ähnlichen Angeboten der ZEIT Weltkunst zuzusenden. Der entsprechenden Datenverwendung können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zur Startseite