Heimliche Zwillinge-Memo

Wer sieht wem in der Kunstwelt ähnlich? Ein überraschender Blick auf die Kunst durch den Spiegel bekannter Gesichter, denn viele Prominente haben Doppelgänger und Doppelgängerinnen in der Kunst, von denen sie nichts ahnen. Diese 36 Promis haben verblüffende Ähnlichkeiten mit berühmten Gemälden oder Skulpturen. Finden Sie alle Paare? Machen Sie mit dem Memory-Spiel eine amüsante Zeitreise durch die Jahrhunderte. „Heimliche Zwillinge“ ist die beliebte Rubrik aus unserem Magazin WELTKUNST, das Memo gibt’s im Handel oder im ZEIT Shop.

Mehr…

Gegen den Widerstand: Bildhauerinnen im Georg Kolbe Museum

Das Georg Kolbe Museum präsentiert zehn Bildhauerinnen der Berliner Moderne, die die Geschlechterbarrieren durchbrachen

Mehr…

Wem sieht die Kifwebe-Maske ähnlich?

Manchmal sorgt ein einziger Gesichtsausdruck für eine spontane Ähnlichkeit: Die Kifwebe-Maske vom Volk der Songye wurde wohl Anfang des 20. Jahrhunderts für Auftritte eines blutrünstigen Geheimbundes benutzt. Erinnert die vorgestreckte Schnute Sie nicht auch an den amerikanischen Präsidenten Donald Trump ?

(Fotos: Klaus Wördehoff; Brandon Marshall/Rex Features/Shutterstock / Umsetzung: Studio Feix)

Mehr…

Wem sieht Mary Stuck ähnlich?

Der Künstlerfürst Franz von Stuck vergötterte seine 1896 geborene, einzige Tochter Mary von Stuck, deren Bildnis die Villa Grisebach für 25 000 Euro versteigert hat. Ob er wusste, dass sie noch eine Hollywood-Karriere vor sich hatte? Wiedergeboren als Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly, die 1984 im Gangster-Epos »Es war einmal in Amerika« auftrat.

(Fotos: Karen Bartsch, Berlin/Villa Grisebach, Berlin 2014; Mary Evans/Ronald Grant Archive/Interfoto / Umsetzung: Studio Feix)

Mehr…

Wem sieht Marten van Heemskercks Damenbildnis ähnlich?

Hohe Wangenknochen, auseinander stehende Augen und ein Mund, der genauso schmollen wie lachen kann, dieses Gesicht kennen wir doch? Marten van Heemskercks 1529 gemaltes Bildnis (hier ein Detail) sieht der Schauspielerin Karoline Herfurth zum Verwechseln ähnlich, findet Micaela Hasterok aus Dresden. Vielen Dank für die Entdeckung aus dem Rijksmuseum in Amsterdam!

(Fotos: Carola van Wijk/Rijksmuseum Amsterdam (Detail); Roland Magunia/ddp images / Umsetzung: Studio Feix)

Mehr…